Pax.online Benediktinerstift Admont

Benediktinerstift Admont und Pfarre Admont

Liebe Leserinnen und Leser!

Unser Benediktinerkloster wurde 1074 gegründet – alte Geschichte aber, junger, christlicher, zeitgemäßer Geist wohnt hoffentlich hinter unseren Mauern. Gott suchen mit der Botschaft und der Person Jesu Christi und der Geisteshaltung des Heiligen Benedikt, auf diesem Fundament stehen wir und wollen so für die Menschen von heute da sein: in der Kirche, bei sozialem Tun, in der Bildung, in der Kultur und in der Wirtschaft. Wenn man seinen Lebensweg mit Gott geht, kann man das Unerwartete in seinem Leben erwarten.

  • Das trifft für jene Männer zu, die sich entscheiden, mit uns im Kloster zu leben, Christus nachzufolgen.
  • Das trifft für die vielen Besucher in unserer Museumslandschaft zu.
  • Das trifft für die Schüler zu, die sich in unserem Gymnasium durch unsere Lehrerinnen und Lehrer auf das Leben vorbereiten.
  • Das trifft für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unseren vielen Betriebe zu, die mit ihrer Arbeit mitwirken, dass viele soziale und humanitäre Projekte im Namen unserer Klosters umgesetzt werden können.

Besuchen Sie uns in Admont!

Mit herzlichen Segenswünschen

Abt Mag. Gerhard Hafner OSB.

aussenaufnahmen_@Thomas Sattler-4
aussenaufnahmen_@Thomas Sattler-2
Stift_Admont_©StefanLeitner_001
Stift-Admont_01
aussenaufnahmen_@Thomas Sattler-6
00_StiftAdmont_Kirche©StefanLeitner
Stift_Admont_©StefanLeitner_017
Stiftskirche_©Thomas-Sattler-8-scaled
Stift_Admont_©StefanLeitner_002
Stiftskirche_©Thomas-Sattler-7-scaled
Stift_Admont_©StefanLeitner_024
Stiftskirche_uebersicht_innen
Stift_Admont_©StefanLeitner_005
Stiftskirche_aussen
Stiftskirche_Admont_seitenbereich
Gotik Museum Pano (c) Stefan Leitner
aussenaufnahmen_@Thomas Sattler-7
Bibliothek_Klein
Stift-Admont Panorama_(c) Stift Admont
Stift_Admont_©StefanLeitner_028
Finn
Sonderausstellung Steirische Wurzeln Stift Admont_2022
Stift_Admont_©StefanLeitner_008

Einblicke

Gottesdienste in der Stiftskirche Admont

Samstag (immer in der Stiftskirche)

18:00 Uhr: Rosenkranz
18:30 Uhr: Heilige Messe

Sonntag (immer in der Stiftskirche)

08:30 Uhr: Heilige Messe
10:00 Uhr: Heilige Messe
17:30 Uhr: Choralvesper

Werktage

07:00 Uhr: Konventmesse

1. Mittwoch im Monat:

18:30 Uhr: Heilige Messe

 

 

Mehr erfahren
Stiftskirche Admont_c-Stefan Leitner_Gesaeuse_1
SW Kirche

Geschichte

Geistliches und kulturelles Zentrum der Obersteiermark! Die Gründung des Benediktinerstiftes Admont.

Die Gründung des Benediktinerstiftes Admont geht auf eine Stiftung der hl. Hemma von Gurk zurück. Sie erfolgte im Jahre 1074 durch Erzbischof Gebhard von Salzburg. Die ersten Mönche kamen aus der Benediktinerabtei St. Peter in Salzburg. Heute ist das Stift das älteste bestehende Kloster der Steiermark, in dem Vielfalt merkbar wirkt und gestaltet wird.

Nach den Wirren des Investiturstreites gewann Admont rasch an Bedeutung. Es wurde ein monastisches Zentrum für den gesamten süddeutsch-österreichischen Raum. Im Zuge der Hirsauer Reform wurden von Admont 25 Abteien reformiert. Admont wurde dank seiner im 12. Jahrhundert gegründeten Schreibschule ein spirituelles und kulturelles Zentrum. 1120 schloss man dem Stift ein bis zur Reformationszeit bestehendes Frauenkloster nach der Benediktus-Regel an. Dessen Nonnen erwarben sich durch ihre hohe Bildung und literarische Tätigkeit einen bedeutenden Ruf.

Abt Engelbert von Admont (reg. 1297-1327) war einer der vielseitigsten Gelehrten seiner Zeit. Er hinterließ mehr als 40 größere und kleinere wissenschaftliche Abhandlungen. Türkenkriege und Reformation lösten eine Epoche des Niederganges aus. Die Gegenreformation brachte der Abtei neuen Aufschwung. 1644 wurde das Gymnasium gegründet. Im 17. und 18. Jahrhundert entstanden mit den Arbeiten des Kunststickers Frater Benno Haan (1631-1720) und des Stiftsbildhauers Josef Stammel (1695-1765) großartige Kunstwerke.

Im Zuge der regen Bautätigkeit in der Barockzeit begann der Architekt Johann Gotthard Hayberger um 1735 mit einem großzügigen Umbau der Klosteranlage. Der Grazer Baumeister Josef Hueber führte ihn weiter. Er errichtete auch den künstlerisch von Josef Stammel und Bartolomeo Altomonte ausgestatteten weltberühmten Bibliothekssaal

Ein großer Brand zerstörte 1865 das gesamte Kloster mit Ausnahme der Bibliothek. In den Folgejahren wurden die Stiftsgebäude zum Großteil wieder aufgebaut. Die Admonter Stiftskirche wurde auf den alten Fundamenten wieder neu errichtet. Sie ist der erste große neugotische Sakralbau Österreichs.
Während der Wirtschaftskrise in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts konnte sich das Kloster sein Überleben nur durch den Verkauf wertvoller Kunstschätze sichern. Nach der Enteignung durch das nationalsozialistische Regime im Jahr 1939 kehrten die Mönche 1945 wieder ins Kloster zurück.

Der Brand

Heute ist das Stift Admont ein geistliches, kulturelles und wirtschaftliches Zentrum von überregionaler Bedeutung. Der Abtei sind 26 Pfarren inkorporiert. Das Stift ist für die Bestellung des Pfarrers und die Erhaltung der Pfarrkirche und des Pfarrhofes zuständig. Außerdem unterstützt das Kloster das Caritas-Pflegewohnhaus in Frauenberg an der Enns und ein Gymnasium mit derzeit etwa 450 Schülerinnen und Schülern. In den stiftischen Wirtschaftsbetrieben sind über 500 weltliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig.

Die kulturelle Hauptattraktion des Klosters: die weltgrößte Klosterbibliothek und das 2003 eröffnete Großmuseum. Seit 17. März 2017 steht Abt Gerhard Hafner der Admonter Klostergemeinschaft von derzeit 23 Mitbrüdern vor. Sein Wahlspruch lautet: „Liebt einander, so wie ich euch geliebt habe!“ (Johannesevangelium)

Kontakt & Kanzleizeiten

Kontakt Benediktinerstift Admont:

Kirchplatz 1
8911 Admont

E-Mail: info@stiftadmont.at
Tel.: +43 3613 2312-0

Kontakt Pfarre Admont:

Kirchplatz 1
8911 Admont

E-Mail: pfarre.admont@stiftadmont.at
Tel.: +43 3613 2312-251

Kanzleizeiten Pfarre und Friedhofsverwaltung:

Dienstag bis Freitag: 08:30 bis 11:00 Uhr

 

 

Stiftskirche_©Thomas-Sattler-18-scaled-e1593510842156

Stifts- und Pfarrkirche Admont

Pax Magazin 2022

aussenaufnahmen_@Thomas Sattler-6

Soziale Medien

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Das Buch einer historischen Sammlung trägt viel mehr Informationen in sich als nur den enthaltenen Text. Entstehungsgeschichte, Besitzgeschichte, Rezeptionsgeschichte, Kunstgeschichte, ja sogar Sozialgeschichte kann anhand eines Buches oder einer Sammlung abgelesen werden.
Foto © Archiv Stift Admont
#stiftadmont #950jahre #benediktiner #handschriften
... See MoreSee Less

Das Buch einer historischen Sammlung trägt viel mehr Informationen in sich als nur den enthaltenen Text. Entstehungsgeschichte, Besitzgeschichte, Rezeptionsgeschichte, Kunstgeschichte, ja sogar Sozialgeschichte kann anhand eines Buches oder einer Sammlung abgelesen werden.
Foto © Archiv Stift Admont
#stiftadmont #950jahre #benediktiner #handschriften
1 day ago
Benediktinerstift Admont

Das Benediktinerstift Admont feiert im heurigen Jahr das 950jährige Jubiläum … 🎉

Ein herzliches Dankeschön an die Kleine Zeitung für diese großartige Berichterstattung!! 🤩🙏

#stiftadmont #950jahre #1074 #jubiläumsjah
... See MoreSee Less

Das Benediktinerstift Admont feiert im heurigen Jahr das 950jährige Jubiläum … 🎉

Ein herzliches Dankeschön an die Kleine Zeitung für diese großartige Berichterstattung!! 🤩🙏

#stiftadmont #950jahre #1074 #jubiläumsjahrImage attachmentImage attachment

Comment on Facebook

Wunderschön und immer wieder sehenswert 🙂

Wunderschönes Stift wir werden bald wieder dort sein.

Geistig , jaja

3. Fastensonntag

„Meine Augen schauen stets auf den Herrn; denn er befreit meine Füße aus dem Netz. Wende dich zu mir und sei mir gnädig; denn ich bin einsam und gebeugt.“
Ps 25 (24),15–16

#stiftadmont #wortzumsonntag
... See MoreSee Less

3. Fastensonntag

„Meine Augen schauen stets auf den Herrn; denn er befreit meine Füße aus dem Netz. Wende dich zu mir und sei mir gnädig; denn ich bin einsam und gebeugt.“
Ps 25 (24),15–16

#stiftadmont #wortzumsonntag

Comment on Facebook

🙏🙏

Wünsch euch einen gesegneten Sonntag 🙏

Einmal pro Monat erteilt der Benediktinermönch während des Freitagsgottesdienstes die Krankensalbung. Ein Sakrament, das bei Altersschwäche, Krankheit oder Unfall gespendet wird. Denn im Jakobusbrief 5,14-15 ist zu lesen: "Ist einer unter euch krank, dann rufe er die Ältesten der Gemeinde zu sich; sie sollen Gebete über ihn sprechen und ihn im Namen des Herrn mit Öl salben. Das gläubige Gebet wird den Kranken retten und der Herr wird ihn aufrichten; und wenn er Sünden begangen hat, werden sie ihm vergeben.
Foto © Shutterstock
#stiftadmont #950jahre #benediktiner #mönche #krankensalbung #sakrament
... See MoreSee Less

Einmal pro Monat erteilt der Benediktinermönch während des Freitagsgottesdienstes die Krankensalbung. Ein Sakrament, das bei Altersschwäche, Krankheit oder Unfall gespendet wird.  Denn im Jakobusbrief 5,14-15 ist zu lesen: Ist einer unter euch krank, dann rufe er die Ältesten der Gemeinde zu sich; sie sollen Gebete über ihn sprechen und ihn im Namen des Herrn mit Öl salben. Das gläubige Gebet wird den Kranken retten und der Herr wird ihn aufrichten; und wenn er Sünden begangen hat, werden sie ihm vergeben.
Foto © Shutterstock
#stiftadmont #950jahre #benediktiner #mönche #krankensalbung #sakrament

Der Forstbetrieb des Stiftes produziert zurzeit ökologisch und ökonomisch nachhaltig jährlich rd. 85.000 fm Holz als Rohstoff für die regionale Säge-, Papier- und Zellstoffindustrie.
Foto © Stefan Leitner
#stiftadmont #950jahre #benediktiner #jagd #forst #holz
... See MoreSee Less

Der Forstbetrieb des Stiftes produziert zurzeit ökologisch und ökonomisch nachhaltig jährlich rd. 85.000 fm Holz als Rohstoff für die regionale Säge-, Papier- und Zellstoffindustrie.
Foto © Stefan Leitner
#stiftadmont #950jahre #benediktiner #jagd #forst #holz

Das Medium Fotografie spielt eine zentrale Rolle für die MADE FOR ADMONT-Schiene. Die zahlreichen in Admont entstandenen Kunstwerke sind das Ergebnis spezifischer Verortungsprozesse mit Bezug zur Region, zum Stift und zu den hier tätigen Menschen, zum Museum und zu dessen Inhalten. In mehreren Werkserien nehmen die Admonter Mönche eine tragende Rolle ein.
Foto © Michael Braunsteiner
#stiftadmont #950jahre #benediktiner #kunst #kultur #museum #madeforadmont
... See MoreSee Less

Das Medium Fotografie spielt eine zentrale Rolle für die MADE FOR ADMONT-Schiene. Die zahlreichen in Admont entstandenen Kunstwerke sind das Ergebnis spezifischer Verortungsprozesse mit Bezug zur Region, zum Stift und zu den hier tätigen Menschen, zum Museum und zu dessen Inhalten. In mehreren Werkserien nehmen die Admonter Mönche eine tragende Rolle ein.
Foto © Michael Braunsteiner
#stiftadmont #950jahre #benediktiner #kunst #kultur #museum #madeforadmont

Comment on Facebook

Ich möchte, dass die katholischen Kreise in meinem Land auf dem gleichen Niveau sind wie in Ihrem Land.

2. Fastensonntag

„Mein Herz denkt an dein Wort: Sucht mein Angesicht! Dein Angesicht, Herr, will ich suchen. Verbirg nicht dein Gesicht vor mir.“
Ps 27 (26),8–9

#stiftadmont #wortzumsonntag
... See MoreSee Less

2. Fastensonntag

„Mein Herz denkt an dein Wort: Sucht mein Angesicht! Dein Angesicht, Herr, will ich suchen. Verbirg nicht dein Gesicht vor mir.“
Ps 27 (26),8–9

#stiftadmont #wortzumsonntag

Comment on Facebook

Amen

🙏❤️

Stift Admont trauert um Erzbischof em. Alois Kothgasser

Der frühere Erzbischof von Salzburg, Alois Kothgasser, ist am Abend des 22. Februar 2024 zu Gott heim gegangen. Gemäß seinem Wahlspruch, Die Wahrheit in Liebe tun, setzte sich der gebürtige Steirer unermüdlich für die ihm anvertrauten Menschen ein.

Als Erzbischof von Salzburg war Alois Kothgasser einer der Nachfolger von Erzbischof Gebhard, der vor 950 Jahren unser Stift Admont gegründet hat.

Der barmherzige Gott schenke Erzbischof Alois die ewige Ruhe und das ewige Licht leuchte ihm. Amen.

Foto © Petra Rainer
... See MoreSee Less

Stift Admont trauert um Erzbischof em. Alois Kothgasser

Der frühere Erzbischof von Salzburg, Alois Kothgasser, ist am Abend des 22. Februar 2024 zu Gott heim gegangen. Gemäß seinem Wahlspruch, Die Wahrheit in Liebe tun, setzte sich der gebürtige Steirer unermüdlich für die ihm anvertrauten Menschen ein. 

Als Erzbischof von Salzburg war Alois Kothgasser einer der Nachfolger von Erzbischof Gebhard, der vor 950 Jahren unser Stift Admont gegründet hat.

Der barmherzige Gott schenke Erzbischof Alois die ewige Ruhe und das ewige Licht leuchte ihm. Amen.

Foto © Petra Rainer

Comment on Facebook

🙏 R.I.P 🙏

Odpočinutie dáj mu Pane a večne svetlo nech mu svieti ,nech odpočíva v pokoji Amen🙏🙏🙏

condolences

Requiescat in Pace 🙏🙏🙏

Ruhe in Gottes Frieden!

🙏 durfte ihn kennenlernen 🌷

R.I.P.!

Ruhe in Frieden

Odpočinutie večne daj mu pane Amen

RIP 🖤

🙏🏻🙏🏻

R.I.P.! 🙏

Ruhe in Frieden 🕯️

Requiescat in Pacem

Gib ihm ewige Ruhe, Herr....🙏

RiP

Ruhe in Frieden

R. I. P.🙏

Ruhe in Friden.

Herzliches Beileid

Der FRIEDE sei mit IHN😇🙏👼🌷🌌

🙏🙏

Rip😢😢

Er möge in Frieden ruhen. 🙏

View more comments

Das Benediktinerstift Admont feiert im Jahr 2024 sein 950-Jahr-Jubiläum. Zu diesem Anlass wird es einen Ausstellungsreigen geben, der alle Museen und die Bibliothek des Stiftes umfasst.

Besondere Highlights werden die Neuaufstellung der Kunsthistorischen Sammlung und die Sonderausstellung zur Stiftsgeschichte sein.

In ganz besonderem Glanz erstrahlt daher im Jubiläumsjahr unsere weltgrößte Klosterbibliothek: youtu.be/GnhycQoMr-w

#stiftadmont #jubiläu #950jahre #klosterbibliothek
... See MoreSee Less

Video image

Comment on Facebook

Load more